Geschichte

Schwäbischer Fleiß, der Wille etwas zu Erreichen und mehrere Quäntchen Mut: Das waren die Zutaten, mit denen vor 60 Jahren EMIL SCHMID MASCHINENBAU gegründet wurde.
Heute agiert das Unternehmen zusammen mit den Firmen EST TECHNOLOGIE, INDA WASSERSTRAHLTECHNIK, ALBRECHT MARKERT und SCHMID MACHINERY als SCHMID-GRUPPE – ein Verbund, der das bestmögliche Produkt für seine Kundschaft anfertigt.


2020

60-jähriges Bestehen von
Emil Schmid Maschinenbau.

 

Emil Schmid Maschinenbau in Sonnenbühl Willmandingen

2019

Emil Schmid Maschinenbau bezieht sein neues Firmen­gebäude in Sonnenbühl/ ­Willmandingen.

EST Technologie in Aalen Ebnat

2018

EST bezieht sein neues Firmen­gebäude in Aalen-Ebnat.

 

2017

Übergabe der Unter­nehmens­leitung an die nächste Generation.

Umfirmierung auf den Namen
"Emil Schmid Maschinenbau GmbH & Co. KG".

2016

Es stehen in Sonnenbühl 15.500m2 Produktions- Montagefläche zur Verfügung.
Weltweit: 25.000m2

Mitarbeiter:innen bei
Emil Schmid Maschinenbau: 240
Mitarbeiter:innen bei der
SCHMID-Gruppe: 350

2013

Beteiligung an Schiller Automation
in Sonnenbühl.

2012

Gründung von Schmid Machinery in Changzhou.

2010

Emil Schmid Maschinenbau konnte im Jahr 2010 das 50-jährige Firmenjubiläum feiern.

2008

Bau Montagehalle ”Südhalle”, Aushub 45.000m3, Betonteile 3.500t und 1.000t Beton, Fläche: 4.500m2, 142m lang und 32m breit.

2004

Überdimensionale Montageanlage für Motorenmontage wird mit einer Bandlänge von 1,2 km entwickelt und gebaut. 84 mal fuhr der LKW samt Anhänger um die Anlage auszuliefern.

 

2001

Übernahme der
A. Markert Clean-tec GmbH
in Engstingen.

Inbetriebnahme des ersten Peoplemovers in Pfullingen.

2001

Neubau einer Fertigungshalle.

2000

Eröffnung eines Betriebs­restaurants.
Mitarbeiter:innen: 112

Emil Schmid erhält die Wirtschafts­medaille des Landes Baden-Württemberg.

1999

Neubau PM-Montagehalle für Großprojekte.

 

1997

Übernahme INDA Wasserstrahltechnik GmbH in Neckartailfingen.

1996

Bau einer Lackieranlage mit moderner Absaugung.

1994

Gründung EST GmbH+Co. KG in Oberkochen.

1992

Patentanmeldung Peoplemover.

1990

Neubau der vierten Montagehalle.
Mitarbeiter:innen: 80

Gründung der Elektroabteilung.

1989

Bau eines Verwaltungsgebäudes.

1988

Gründung Schmid Konstruktionen.

1986

Erweiterung um dritte Montage­halle.

Mitarbeiter:innen: 55

1985

Neubau der zweiten Montagehalle.

1979

Neubau Melchinger Str. 19 mit 1.100m2 Produktionsfläche.

Mitarbeiter:innen: 25

1978

Fertigung der ersten Kleindrehbank in Serie.

1975

Universalanschlag wird entwickelt und produziert.

1974

Der erste Auszubildende wird eingestellt.

1973

Anbau einer Halle mit 250m2
Mitarbeiter: 10

 

1969

Umbau und Einzug in die ehemalige Scheune mit 70m2 und 4 Mitarbeiter:innen.

1964

Umzug der Werkstatt in das Wohnhaus in der Gottlieb-Sauer-Straße.
40m2 stehen zur Verfügung und es wird der erste Mitarbeiter eingestellt.

1. November 1960

Gründung von E. Schmid Maschinenbau.
Begonnen hat alles mit einem Kopf voller Ideen, einer Drehbank und viel Engagement auf gerade mal 8m2 in der elterlichen Scheune.

Schmid Maschinenbau Logo EST Logo INDA Logo Market CleanTec Logo Schmid Maschinery Logo