Motorenfertigung und -montage


MOTORENFERTIGUNG

In diesem Projekt sind 600 Schraubkanäle, in Form von Ein- und Mehrfachschraubern, eingesetzt. Aus Prozesssicherheitsgründen wurden verschiedene Schraubsysteme mit einer Schraubstellenkontrolle ausgerüstet. Über die EST-Visualisierungsoberfläche wird dem Mitarbeiter die zu bearbeitende Schraubstelle angezeigt.

Nach der Verschraubung wird das Ergebnis (IO oder NIO) mittels Farbumschlag angezeigt. Die Position der jeweiligen Schraubstelle kann beim Einsatz von absoluten Wegmesssystemen über die ESTSystemsoftware automatisch parametriert / geteacht werden. Die Wegmesssysteme können beispielsweise über eine Profinetschnittstelle an die EST-Schraubersteuerung direkt angeschlossen werden.

Die Kommunikation mit der Verkettungssteuerung erfolgt über eine standardisierte Profinetschnittstelle, die für alle Schraubkanäle (Automatikstationen und Handschrauber) identisch ist.

MOTORMONTAGE

Station Ausgleichswelle fügen

Mit dieser Automatikstation wird die sogenannte Ausgleichswelle (AGW) automatisch in das Kurbelgehäuse (KG) gefügt. Diese AGW steht an einem Abholplatz bereit, der von einer automatischen Magaziniereinrichtung beschickt wird. Nach dem Einfahren des Werkstückträgers (WT) in die Station fährt der Zentrierdorn durch die Lagerstege im KG in das Zentrum der AGW. Über die zangenartige Fügeeinrichtung wird nun die AGW in das KG eingeführt. Diese Fügebewegung führt die oben erwähnte NC-Achse aus. Während der Bewegung wird der Kraftverlauf über den Weg, in Form von mehreren frei programmierbaren Überwachungsfenstern, kontrolliert. Der Fügeprozess ist äußerst empfindlich und stellt daher an Maschinenbau und die Überwachungselektronik hohe technische Anforderungen. EST projektierte und lieferte neben der kompletten Steuerungstechnik auch die integrierte Kraft-/ Wegmesstechnik, deren Basis das System flexE12 ist.