Aktuelles

SCHMID verstärkt sich weiter gezielt im Bereich Elektromotoren-Fertigung

SCHMID E-MOTIVE TECHNOLOGIES S.R.L. wird integriert und Technikum Sonnenbühl entsteht

Fortsetzung der Unternehmensstrategie im Jahr 2022:

  • Verstärkte Erweiterung des E-Motive Bereichs, um gezieltes und konsequentes Wachstum in diesem Segment zu ermöglichen
  • Integration der „SCHMID E-MOTIVE TECHNOLOGIES S.R.L.“ in die SCHMID GRUPPE, vormals CopperING in Nuvolera (Italien)
  • Eröffnung des Technikum Sonnenbühl, mit Schwerpunkt Laserschweißtechnik
  • Alle Prozessschritte für die Stator-Fertigung können innerhalb der SCHMID GRUPPE abgebildet werden

Sonnenbühl (DE) / Nuvolera (IT) – Die SCHMID GRUPPE stellt sich kontinuierlich den neuen Herausforderungen hinsichtlich der Umstellung auf CO2-neutrale Mobilität. Mit der Integration der Mitarbeiter der CopperING (Wernigerode) in das Unternehmen SCHMID MASCHINENBAU, am Standort in Blankenburg, wurde 2021 der erste Baustein der strategischen Unternehmensentwicklung im Bereich Elektromotorfertigung gelegt. Das Technikum Blankenburg beschäftigt sich mit den Schwerpunkten Imprägnierung von Statoren im Trickling und Powder Coating Verfahren.

Zwei weitere wesentliche Bausteine konnten jetzt in 2022 erfolgreich integriert werden: Einer davon war der Akquiseprozess der SCHMID E-MOTIVE in Nuvolera (Italien). „Wir freuen uns, dass SCHMID E-MOTIVE nun ein Teil der SCHMID GRUPPE ist und durch die Umfirmierung die Gruppenzugehörigkeit signalisiert und gefestigt wird.“ so Lucia Schmid, geschäftsführende Gesellschafterin SCHMID MASCHINENBAU. SCHMID E-MOTIVE ist spezialisiert auf Produktionstechnologie für die Herstellung von Elektromotoren, basierend auf I-Pin- und Hairpin Technologien. Das Unternehmen, mit Sitz in Italien, beschäftigt 22 Mitarbeiter und ist Pionier technologisch innovativer Ansätze. „Die Entwicklung elektrischer Antriebe und die Herstellung von Elektromotor-Prototypen erfordert ein umfangreiches Wissen über das Zusammenspiel der einzelnen Produktionsschritte. Dieses Wissen geben wir an unsere Kunden weiter und begleiten sie von der ersten Produktentwicklung über das Prototyping bis hin zur Serienfertigung.“ erläutert Thomas Mergler, Geschäftsführer SCHMID E-MOTIVE.

Durch den zweiten Baustein, die Eröffnung des Technikums in Sonnenbühl mit Schwerpunkt Laserschweißtechnik, wird die Unternehmensstrategie konsequent fortgeführt sowie verstärkt und die Unternehmensposition im Bereich E-Motive weiter ausgebaut. „Es ist uns gelungen, ein technologisch sehr gut ausgestattetes Technikum einzurichten. Das Technikum, mit Schwerpunkt Schweißen von Hairpin und Busbar, wird von hochqualifizierten Mitarbeitern betrieben, die Kunden bei Versuchsprozessen begleiten.“ sagt Franz Hepp, Bereichsleiter Konstruktion SCHMID MASCHINENBAU.

„Durch die oben genannten Entwicklungen können wir heute komplette Lösungen und Produktionslinien für die Herstellung von Elektromotoren anbieten. Von der Herstellung der Hairpins bis zum Einsetzen der Hairpins, vom Twisten und Schweißen der Pinenden bis zur Imprägnierung der Statoren im Trickling und Powder Coating Verfahren, haben wir jeden Schritt abgedeckt – alles aus einer Hand.“ berichtet stolz Wolfgang Schmid, geschäftsführender Gesellschafter SCHMID MASCHINENBAU.

Zurück

Schmid Maschinenbau Logo EST Logo Market CleanTec Logo Schmid Maschinery Logo