820 Jahre Engagement und Einsatz

Im Rahmen des diesjährigen Betriebsausfluges am 21.Oktober 2016 zu Porsche nach Zuffenhausen mit anschließendem gemütlichen Abschluss im Albstadl auf der Haid zeichnete die Geschäftsführung der Schmid-Gruppe 44 langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus.

Sonnenbühl/Engstingen/Neckartailfingen/Oberkochen - Das Engagement, die Erfahrung und die Kompetenz langjähriger Mitarbeiter sind wichtige Faktoren für den unternehmerischen Erfolg der Schmid-Gruppe und wertvolles Potential für die Zukunft.

Die Firma Schmid Maschinenbau konnte Helmut Wiech für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit ehren. Für 35 Jahre Treue wurde Rudi Maichle ausgezeichnet. 30 Jahre im Unternehmen sind Wolf Wiedemann, Reiner Himming, Heinz Binder, Bernd Brändle, Wolfgang Eisert, Karlheinz Dreher und Claus-Dieter Rausch. Für 25 Jahre wurden Ingrid Mayer, Mine Boga, Rolf Bazer, Bianca Kruse und Michael Henkel ausgezeichnet. 20 Jahre im Einsatz sind Frank Haug, Joachim Reiff, Jürgen Ott, und Eugen Stopper. Seit 10 Jahre bei Schmid Maschinenbau beschäftigt sind Sven Himming, Walter Stroh, Michael Dürr, Karl Maichle, Matthias Betz, Sven Berndt, Holger Rilling, Jochen Schäfer, Stefan Leibfritz, Felix Wehrle und Rolf Schlegel.

Von der Firma Inda Wasserstrahltechnik in Neckartailfingen, wurden bei diesem Anlass für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit folgende Mitarbeiter geehrt: Raimar Mayer, Yvonne Blubacher, Volker Baumann, Ruth Gaisser und Norbert Born.

Vom Unternehmen Markert in Engstingen wurden Günther Mayer und Willi Stemmer für 35 Jahre Betreibstreue geehrt. Herr Markus Baisch ist seit 25 Jahren im Unternehmen tätig. Betriebsleiter Herr Uwe Krebs, Erwin Keck und Frank Winkler halten dem Unternehmen seit 20 die Treue. Für 10-jährige Betriebszugehörigkeit konnten auch noch Stephan Semler, José-Manuel Marques und Yasar Isitan geehrt werden.

Bei EST in Oberkochen bedankte sich die Geschäftsleitung bei Herbert Schwarz für 20 Jahre langjährige Tätigkeit im Unternehmen.

Die Geschäftsleitung bedankte sich bei all ihren Mitarbeitern für ihre Unterstützung, für ihre Solidarität und für ihr Vertrauen, vor allem für ihren persönlichen Einsatz und überreichte Ihnen eine Urkunde und ein Präsent.         

Zurück